Ich bin müde, wegen der Übergriffe in Hamburg u. Köln! Müde, wegen dem nicht endenden Flüchtlingsstrom! Müde, wegen Themen wie Integration, Obergrenzen, Islamisierung, Terrorismus, IS und Dschihad! Müde, wegen wechselseitigen Rassismusvorwürfen und der ewigen Diskussion ob jemand rechts oder links ist! Müde, wegen der am laufenden Band beschuldigten „Lügenpresse“! Müde, wegen der fortwährenden und zuvor mangels Desinteresse kaum vorhandenen politischen Diskussionen innerhalb meines persönlichen Umfeldes! Müde, wegen der sich spaltenden Gesellschaft, der Politik meines Landes und der Politik eines zum Scheitern vorverurteilten Europas!

Ich bin müde, von der Geschwindigkeit der täglichen Nachrichten und dem Informationsüberangebot, welches über sämtliche Medienkanäle auf mich einprasselt. Ich bin müde, weil ich als Rezipient nicht mehr weiß, wem oder was ich glauben soll, wem oder was ich glauben darf, oder wem oder auf was ich vertrauen kann.

Ich bin müde, weil täglich massenhaft Beiträge via Social Media geteilt werden und ich langsam aber sicher den Überblick verliere bzw. die Informationen nicht mehr qualitativ und kritisch hinterfragen kann. Müde, weil ich das Gefühl habe, dass ich bereits wie viele andere meine Medienkompetenz verloren habe. Und müde, weil ich inzwischen meine Neugierige und meine analytische Medienkritik verliere, der täglichen Agenda nicht mehr gewachsen bin und manchmal dazu neige einfach alles zu glauben bzw. ohne hinterfragen hinzunehmen.

Ich bin müde, aber noch wach genug, um zu verstehen, dass es gerade jetzt wichtig ist objektiv und kritisch zu sein. Niemanden zu verurteilen, weil irgendwo, irgendwas geschrieben wird. Nicht wahllos Beiträge zu teilen nur weil ich der Meinung bin, dass der dargelegte Inhalt der Realität entspricht und mich darin bestätigt sehe.

Social Media, das Internet und die daraus resultierenden Kommunikationswege sind toll, aber bringen sehr viele Gefahren mit sich. Medienkompetenz, Medienkritik und reflektierter Medienkonsum sind heutzutage wichtiger als je zuvor. Ich möchte in diesem Eintrag für niemanden Partei ergreifen, weil ich mir selber damit schwer tue an was ich glauben bzw. festhalten soll. Ich möchte euch allerdings darauf aufmerksam machen, wie vielfältig Meinungen und Wissensstände sind bzw. differieren können. Lest dazu auf Amazon Kundenrezensionen irgendeines Produktes und versucht anschließend eine Kaufentscheidung zu treffen. Für einen Kauf des Produktes bedarf es weit mehr Recherche, als einfach mit irgendeinem Strom zu schwimmen.

Wir dürfen nicht noch müder werden!